Ruine in L'Aquila, Italien

L'Aquila Italien

Die mittelitalienische Stadt L'Aquila ist im April 2009 von einem Erdbeben der Stärke 6.3 getroffen worden. Dabei wurden rund 10.000 Gebäude des mittelalterlichen Stadtkern zerstört, 308 Menschen starben und über 1.500 wurden verletzt. Fast 65.000 Personen wurden über Nacht obdachlos.

Die italienische Regierung versprach Hilfe beim Wiederaufbau, sogar der G8-Gipfel wurde damals kurzfristig und publikumswirksam nach L'Aquila verlegt - geschehen ist seit 3 Jahren aber nichts. L'Aquila gleicht einer Geisterstadt, über 2.000 Geschäfte mußten schließen. Das ehemals lebendige öffentliche Leben ist fast vollständig zum Erliegen gekommen.

 

Um auf ihre Situation aufmerksam zu machen, wurde u.a. das Projekt "comefacciamo.com" (ital.: Was tun?) von Einwohnern L'Aquilas gestartet: Die gesamte Innenstadt soll in 3D nachgebaut und in Google Earth dargestellt werden. Dieses Modell ist unser Beitrag zu diesem ambitionierten Projekt.

 

 

> In Google Earth anzeigen

 

 

 

 

 

< Zurück <<                                                     >> Weiter >

Mauszeiger mit gedrückter Maustaste über das Bild bewegen

L'Aquila Italien 3D